gerry logo

English-Site

German-Site

usaW03
germanyW
gaestebuch

Counter 

Tankbau
tankbau-123

Bild 1: Meine “Blechbiegemaschine”. Zwei Stahlstangen 3 x 10 mm, vorne 4 mm Löcher, hinten M4 Gewinde, zusammengeschraubt, Oberkant parallel. Am hinteren Teil jetzt noch leicht die Kante abgerundet.

tankbau-622

Bild 2: Abwicklung auf Weissblech gezeichnet und ausgeschnitten. (5 mm Überlappung nicht vergessen)

tankbau-721
tankbau-1319
tankbau-1917

Bild 9: Der vorgebogene Blechmantel.

tankbau-10
tankbau-920

Bild 3-8: Handhabung der “Blechbiegemaschine”

tankbau-1418
tankbau-2316
tankbau-09

Bild 10: Verzinnen der Lötnaht

tankbau-11

Bild 11-13: Zusammenlöten des Tanks, Hilfsmittel aus Holzleisten (ähnlich aufgebaut wie “Blechbiegemaschine”), hält die Lötnaht dicht zusammen.

tankbau-13
tankbau-12
tankbau-14

Bild 14-15: Herstellung der Tankböden. Blech wird so gebogen, dass der Tankdeckel in den Mantel geschoben wird.

tankbau-15
tankbau-16

Bild 16: Einlöten des Tankdeckels. Auf dichte Naht achten, ruhig zuviel als zu wenig Lötzinn verwenden

tankbau-17
tankbau-18
tankbau-19

Bild 17-19: Löcher für Tankröhrchen mach ich mit einem passenden Nagel oder Dorn. Das hochgedrückte Material um das Loch vergrößert die Lötfläche enorm

tankbau-20
tankbau-21

Bild 20-21: Röhrchen zuerst innen festlöten (das wichtige Ende des Rohres, damit Spritzufuhr und Belüftung funktioniert), danach aussen Position korrigieren und festlöten. Wenn irgend möglich bitte Kupferrohr verwenden, manche Messingrohre neigen zu Brüchen im Tank. Angeblich durch Nitromethaneinwerkung. Bis jetzt hatte ich bei Kupfer noch keine Probleme

tankbau-22

Bild 22: Der fertige Tank, kein Meisterwerk aber man soll nur sehen wie es im Prinzip funktioniert

tankbau-23

Bild 23: Mit einer Spritze den Tank unter Luftdruck setzen unter Wasser halten und auf Dichtigkeit überprüfen.

Hier haben wir ein Fotoalbum angelegt. Fragen oder Vorschläge könnt ihr im Forum stellen

Tankbau               Diashow

2. Tankbaubericht

 

Tankbau von Bernd Langner

Ich baue ja gerade den OLE TIGER von Claus Maikis (siehe Bauanleitung Ole Tiger). Claus hat eine sehr schöne Seite wo in einem Workshop der Tankbau sehr gut gezeigt wird. Die Seite gibt es aber nur in Englisch. Trotzdem zeige ich mal hier wie ich den Tank für den Ole Tiger gebaut habe. Also da wäre erstmal die Zeichnung

01tankbau

 

Für jemanden der noch nie einen Fesselflugtank gebaut hat etwas verwirrend.
Aber der Tank hat ein Saugrohr ein Überlauf und eine Belüftungsrohr. Ein Tankpendel wie im RC Bereich sucht man vergebens. Zweitens fällt auf das der Tank Dachförmig ist. Genau im Knick des Daches sammelt sich später durch die Fliehkraft der Kraftstoff deshalb kommt hier auch später das Saugrohr hin.
An Werkzeug benötigen wir folgendes

02tankbau

 

Grundmaterial für den Tank ist Weißblech in der Stärke von 0,3mm. Als erstes wird der Tankmantel abgemessen und ausgeschnitten und die Linien zum Biegen angezeichnet. Dann wird mit einer Biegevorrichtung der Tankmantel gebogen.

04tankbau03tankbau

Ist der Mantel fertig gebogen sollte er diese Form haben. Beim Bild der Biegevorrichtung ist oben ein kleiner Streifen eingespannt dieser bildet den Falz zum verlöten. Jetzt wird am Falz der Tankmantel verlötet dazu ein größerer Lötkolben ca. 50W etwas Flussmittel und Lötzinn (Lot).Natürlich muß vernünftig gelötet werden sonst haben wir nachher eine undichte Stelle

06tankbau05tankbau

Der Tankdeckel wird nun direkt auf das Blech angezeichnet. Ausgeschnitten und die Falze umgebogen. So sieht der Tankdeckel fertig zum Einlöten aus.

08tankbau07tankbau

Als nächstes wird besagter Tankdeckel verlötet. Ist der Tankdeckel verlötet
muß als nächstes das Innenleben eingebaut werden das heißt die ganzen Röhrchen. Als erstes baue ich die Saugleitung ein. Zum Herstellen der Löcher benutze ich einen Nagel. Auf dem Bild sieht man wie ich nun das Loch für die Saugleitung einschlage.

Durch das Einschlagen franst das Blech nach hinten aus und führt das Röhrchen viel besser.

10tankbau09tankbau

Anschließend wird die Saugleitung eingeschoben und verlötet. Ich verwende dazu 3mm Kupferrohr. Ebenso wird mit dem Überlaufrohr verfahren wobei das Überlaufrohr im Tankinneren schräg abgeschnitten ist. Sind die beiden Rohre eingebaut wird das Loch für die Entlüftung eingeschlagen

11tankbau

Bevor das Belüftungsrohr eingebaut wird bekommt es erst mal mit einer Biegevorrichtung die richtige Form

12tankbau

 

Danach wird das Belüftungsrohr eingebaut und verlötet. Das Belüftungsrohr zeigt in Flugrichtung nach vorn und endet im Tank auf Höhe der Dachmitte.

13tankbau

 

So sieht das nun im Inneren aus. Das Belüftungsrohr wird am Ende nochmals verlötet damit es nicht schwingt.

Jetzt wird der zweite Tankdeckel nach demselben Muster angefertigt und eingelötet. Damit ist der Tank nun fertig. Auf dem Foto ist das Ergebnis zu sehen.

14tankbau

 

Als nächstes habe ich noch zwei Winkel angelötet zum befestigen. Der Tank muss jetzt noch gereinigt werden von innen und außen. Ebenso wird eine Druckprüfung auf Undichtigkeiten durchgeführt.
Damit habe ich dann eine Maß geschneiderten Tank für mein OLE TIGER
der genau unter die Haube passt.

15tankbau

 

Ich meine der passt gut da hinein natürlich gibt es Tanks in Hülle und Fülle aber hier passt eben nichts von der Stange.
Ich hoffe daß dieser kurze Abriss euch gezeigt hat wie ein Fesselflugtank gebaut wird. Weitere Quellen zum nachlesen habe ich genannt.

Gruß Bernd

 

Home   Hilfe für Anfänger   Termine   Berichte/Ergebnisse   Fotos   F2B-Kunstflug   F2B-Elektro   F2B-Motoren   Vorstellung neuer Modelle   Werkstatt   Freud und Leid   Impressum   Dokumente