gerry logo

English-Site

German-Site

usaW03
germanyW
gaestebuch

Counter 

was ist Fesselflug

a_1

 

Unbenannt-202

 

Eigentlich ist es schon fast klassisch, das Fliegen von Hand gesteuerter Modellflugzeuge. Ohne Fernsteuerung bringen die zwar einfach aber sehr raffiniert konstruierten Flug-maschinen viel Spaß am Selbstfliegen. Für Leute welche gerne und mit kreativem Mitdenken schöne Flugzeug-modelle aus Holz bauen, lackieren und fliegen möchten. Mit nachvollziehbarer Technik, preiswert und mit viel eingebauter Freude an der Sache. Allerdings nicht ohne Anforderungen an Handfertigkeit, Geschick, Geduld und Selbstdisziplin. Und gerade deswegen oft ein Leben lang faszinierend.

 

fesselfl.-breitenbachUnd so funktioniert es: Der Pilot steht im Zentrum des Fluggeländes führt das Flugzeug an zwei etwa 20 Meter langen Stahlkabeln. Deswegen fliegt das Mo-dell im Kreis herum. Ge-steuert wird es dabei durch Handbewegungen welche direkt auf das Höhenruder übertragen werden. Eine ebene Fläche von 50 x 50 m. reicht schon aus, um zum Flugplatz erklärt zu werden. Allerdings sollte man nicht versäumen vorher den Besitzer des Platzes zu fragen und, Mitglieder einer Modellfluggruppe des Schweizerischen Modellflugverbandes SMV wissen das, auch die Sache mit der Haftpflicht darf nicht vergessen werden. Wer meint das Fliegen im Kreis herum sei möglicherweise etwas langweilig, der darf gerne einmal probieren. Die Telefonnummern weiter unten sind dazu der erste Schritt.

 

Fesselflug-EM-GyulaEs gibt viele Fesselflug Wettbewerbe. Von lokalen Veranstal-tungen in der Schweiz bis hin zu Weltmeisterschaften mit hunderten von Teilnehmern aus allen Ländern. Eingesetzt werden:

  • Über 300 Km/h schnelle Geschwindigkeitsmodelle für (Hobby-)Ingenieure.
  • Elegante Kunstflieger für perfektionistische Aestheten.
  • Hi-tech Renngeräte für die 10 Km Distanz.
  • Rasante, schwer zu beherrschende Fuchsjäger.

 

 

 

B26Fesselflug ist…
Flugzeuge aller Art, simple Konstruktionen und komplexe Geräte, gebaut aus Freude an der Erschaffung eines eigenen Werkes. Und vor allem aus Spass am Fliegen mit Freunden.

Aller Anfang ist...
Eigentlich nicht, vorausgesetzt, man verwendet das richtige Material und läßt sich von erfahrenen Leuten beim Bau und, vor allem, beim Erstflug helfen.

 

Wo gibt es Fesselflug Material?
Es muß am (Wieder-) Anfang  nicht gerade der perfekte Nachbau einer zweimotorigen Maschine sein.  Mittlerweile bieten spezialisierte Hersteller aus den USA sogar gute ARF (Almost Ready to Fly) Fesselflugmodelle zu  attraktiven Preisen an. Baupläne, Baukästen, ARF-Modelle, Fesselflug  Motore, Tanks, Kabel, Griffe und spezielles Kleinmaterial hat oder kann  beschaffen: Peter Germann, Gugelmatt 39, CH-8967 Widen, Tel: +41 (0)56  633 65 47, e-mail oder Axel Jungherz, (Lassogeier), BrambachStr. 80, 51069 Köln, jeden Mittwoch ab 19.00 Uhr Tel: +49 (0)221 6804731, Uwe und Claudia Kehnen, Adresse sie Impressum, oder bei Brodak.

Wer hilft beim Bauen?
Hilfe bekommt man eigentlich  durch jeden Fesselflieger. Einfach bei uns, über das Impressum melden  oder unter Tel.: +49 (0)2161 465314 (Anrufbeantworter, bitte auf Band sprechen, wir melden uns), wir stellen gerne den Kontakt in  eurer Region her.

Wo fliegen?
Auf einem Fußballplatz, nicht gerade sehr nahe bei bewohnten Gebäuden  (Immer zuerst fragen und 2. Mann zur Absicherung mitnehmen, Hard-1damit  niemand in den Flugkreis herein läuft). Oder auf Modellflugplätzen, die groß genug sind (auch hier immer erst beim Verein nachfragen).  Wettbewerbe sind alle 2 Jahre auf der sehr schönen Anlage des Rheidter  Vereins Niederkassel, in der Nähe von Köln. Dieser Wettbewerb ist gerade für Neueinsteiger bestens geeignet, da dort nur die Einsteigerklassen  geflogen werden. Jährliche Veranstaltungen haben wir in Bitterfeld,  Sebnitz und Bodman.
In der Schweiz: auf der Kreisfluganlage Schwalbennest€, bei Erschwil im Kanton Solothurn (siehe Modellflugplätze), hinter dem Passwang. Dort finden jedes Jahr mehrere Wettbewerbe, auch  mit Rennflugzeugen statt und dazwischen ist an vielen Wochenenden  Flugbetrieb. Zuständig für die Anlage ist Hugo Borer, Laufen: +41 (0)61  7611426. Flugbetrieb mit Kunstflugmodellen und Wettbewerbe gibt es auch  in der Region Brugg, auf der sehr schönen Fesselfluganlage €Hard 2000 (siehe Bild) in Untersiggenthal.
Hier ist René Beger zuständig: +41 (0)56 22212.

Flugbetrieb mit Kunstflug-modellen und Wettbewerbe gibt es auch in der Region Brugg, auf der sehr schönen Fesselfluganlage „Hard 2000“ in Untersiggenthal. Hier ist René Berger zuständig: 056 222 12 55.

carrierkann ich das Fliegen selbst lernen?
Ja, vor allem wenn Sie  eigentlich sowieso lieber bauen. Sicherheitshalber stehen Ihnen jedoch  erfahrene Spezialisten jederzeit und überall gerne zur Seite: Auch hier  stellen wir gerne den Kontakt her.

Fesselflug-VSC

 

Diese Leute wissen ganz genau wie man eine Steuerungs-mechanik einbaut, einen RC-Tank für Fesselflug umbaut oder eine Bespannung in Seide, Papier oder Folie aufbringt. Und, ganz wichtig, wie man das Flugzeug vor dem ersten Flug richtig austrimmt. Also vorher anrufen, das geht erheblich leichter als nachher reparieren. 

Mehr Hintergrundinformationen gibt es hier:

http://www.fesselflug.eu   http://www.fesselflug.ch  http://www.modellflug.ch  http://www.clstunt.com/htdocs/dc/dcboard.php

 

Autor: Peter Germann
Bilder: Gabriele Macri, Claudia Kehnen, Claus Maikis, René Berger

 

Home   Hilfe für Anfänger   Termine   Berichte/Ergebnisse   Fotos   F2B-Kunstflug   F2B-Elektro   F2B-Motoren   Vorstellung neuer Modelle   Werkstatt   Freud und Leid   Impressum   Dokumente